NABU sucht Seniorinnen und Senioren für Praxisprojekt

Heimische Tier- und Pflanzenarten und deren Schutz spielen im Lebensalltag von Kita-Kindern oft eine untergeordnete Rolle. Gemeinsam mit engagierten Seniorinnen und Senioren will deshalb der NABU aktiv werden und in ausgesuchten Kindertagesstätten spannende Naturoasen schaffen. Hierzu werden Naturfreunde in der nachberuflichen Phase gesucht, die sich zu sogenannten Kita-Naturbotschafterinnen und -botschaftern ausbilden lassen möchten. Innerhalb von acht praxisnahen Workshops und drei Erfahrungsaustauschen wird das nötige Wissen vermittelt. Während der zweijährigen Ausbildung werden auch viele Aktionen rund um die Natur durchgeführt, die durch das bereits parallel zu den Ausbildungen startende Engagement in den jeweiligen Paten-Kitas auch dort sofort umgesetzt werden können. Gerade Ältere verfügen oft über ein Naturwissen und haben Erfahrungen etwa beim Gärtnern, die sie gerne an die Kleinsten weitergeben möchten. Aus diesem Grund setzt der NABU auf das Erfahrungswissen der Seniorinnen und Senioren.

Dank der Förderung im Bundesprogramm Biologische Vielfalt und durch das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen kann die zu Beginn des neuen Jahres startende Ausbildung kostenlos angeboten werden. In einem persönlichen Gespräch erhalten interessierte Seniorinnen und Senioren nähere Informationen. Der NABU freut sich auch, wenn sich interessierte Kitas oder Eltern melden. Gemeinsam können dann Seniorinnen und Senioren für ein Engagement gesucht werden.

Interessierte senden bis zum 25. Oktober eine Bewerbung mit stichpunktartigem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben per Post an NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle, Vanessa Burneleit, Möllhoven 62, 45355 Essen oder per E-Mail an vanessa.burneleit@vossgaetters-muehle.de.


Hintergrund: Projekt „Kita-NaturbotschafterInnen – mehr Natur in Kitas“

Das Projekt „Kita-NaturbotschafterInnen – mehr Natur in Kitas“ ist im Juli 2019 gestartet und läuft bis Juni 2025. Die drei NABU-Landesverbände Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Saarland führen das Projekt gemeinsam in den sieben Regionen Bingen, Trier, Landau, Lippe, Essen, Münsterland und Saarbrücken durch. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Zusätzliche Mittel werden von den Umweltministerien in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Saarland sowie von den drei NABU-Landesverbänden bereitgestellt.
Weitere Informationen sind unter www.kita-naturbotschafter.de zu finden.

 

Dienstag, 12. November 2019 | 9.00 bis 16.30 Uhr

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Stöcke kann man nie genug haben, da sind sich Kinder meist einig. Und so gleicht mancher Hauseingang einem Brennholzlagerplatz. Doch dabei sind Stöcke mehr als nur Wanderstock oder Schwert. Mal biegsam, mal fest, sind sie ein vielfältiges Material, das ganzjährig kostenlos zur Verfügung steht. Als Baumaterial nutzen wir es für Waldsofas und Tipis für drinnen und draußen, bauen Murmel- und Wasserbahnen, lassen eigensinnige Marionetten und Fabelwesen entstehen, verzieren einen Redestock für den Sitzkreis oder den zauberhaften Feenstab, halten uns mit Spielen in Bewegung, nutzen sie für Handarbeiten und verarbeiten sie kreativ für jahreszeitliche Dekorationen.

  • Kosten: 70,- 
  • Kursnummer: 219M405
  • Veranstaltungsort: Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle
  • Leitung: Vanessa Burneleit
  • Veranstalter: NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V. in Kooperation mit der Familienbildungsstätte des VKJ Ruhrgebiet e.V.
  • Anmeldung: über die Familienbildungsstätte des VKJ Ruhrgebiet e.V. unter
    Telefon 0201.8463577 oder online unter www.vkj.de

 

Mittwoch und Freitag, 20. + 23. November 2019 | 18.00-20.00 Uhr + 10.30-15.00 Uhr

Für Hobby-Gärtner als auch ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter im praktischen Naturschutz

In unserem zweitägigen Kurs lernen Interessierte alles Wichtige rund um den fachgerechten Obstbaumschnitt. Der theoretische Teil mit einem Fachvortrag findet mittwochs in der Voßgätters Mühle statt. Der praktische Teil erfolgt samstags auf einer Streuobstwiese in Essen-Schuir. Erläutert werden neben den Grundlagen weiterführende Techniken von der Pflanzung, über Kronenaufbau, Verjüngung bis zur Erhaltung und Ertragssicherung älterer Obstgehölze.
Inklusive Buch "Obstbaumschnitt in Bildern" und Getränken.

  • Kosten: 30,- / 25,- (Mitglieder)
  • Veranstaltungsort: Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle / Obstwiese in Essen-Schuir
  • Leitung: Malte Michaelsen
  • Veranstalter: NAJU Essen/Mülheim e.V.
  • Anmeldung

 

Freitag und Samstag, 06.+07. Dezember 2019 | 17.00-21.00 Uhr und 9.00-17.00 Uhr

Für private Brennholzselbstwerber sowie ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter im praktischen Naturschutz und Garten- und Landschaftsbau

In kleinen Kursgruppen lernen die Teilnehmer alles Wichtige rund um den sicheren Umgang mit der Motorsäge. Der Theorieteil findet freitags in der Voßgätters Mühle statt. Am Samstag folgt der ganztägige Praxisteil in einem Waldstück in Haan. Dabei gehört neben dem Fällen, Entasten und Ablängen von Bäumen auch die Pflege und Wartung der Motorsäge zum Kursinhalt. 

Nach erfolgreicher Teilnahme wird eine Bescheinigung ausgestellt, die gewerblich als auch privat zur Brennholzselbstwerbung bei den Forstämtern genutzt werden kann.

Erforderlich für die Kursteilnahme ist die persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus: Schnittschutzstiefeln, Schnittschutzhose sowie Helm mit Gesichts- und Gehörschutz.
Inklusive Kursunterlagen, Getränken und Snack am Freitag.

  • Kosten: 140,- / 120,- (Mitglieder)
  • Veranstaltungsort: Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle / Waldstück in Haan
  • Leitung: Vanessa Burneleit / Markus Rotzal
  • Veranstalter: NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V. in Kooperation mit dem NABU Bildungswerk
  • Anmeldung